Udo Dettmann

Vita

1976 – 1981 Kunststudium an der Hochschule für Kunst und Gestaltung Kiel / 1983 Aufenthalt in der Cité d’Université International de Paris / 1985 Kunstpreis Bad, Verleihung des 1. Preises in Bad Nauheim / 1987 Atelierstipendium Künstlerhaus Lauenburg / 1996 Stipendium der Deutschen Akademie Rom, Casa Baldi in Olévano, Italien / 1999 Stipendium der Stiftung Kulturfonds Berlin, Künstlerhaus Lukas in Ahrenshoop / 2002 Stipendium Künstlerhaus Schloss Wiepersdorf, Stiftung Kulturfonds Berlin / 2012 Arbeitsstipendium des Landes MV

Künstlerisches Schaffen

Udo Dettmann setzt sich, aus dem Medium der Malerei kommend, mit den interaktiven Möglichkeiten des Realraumes auseinander. Fläche und Raum, bewegtes Bild und Objekt sind die Bestandteile aus denen der Dialog entsteht. Hans Dieter Sommer