Unser Katalog vom Skulpturenpark

Lernen Sie unseren Skulpturenpark anhand unseres Katalogs kennen. Er gibt einen konzentrierten Überblick über die in der permanenten Ausstellung vertretenen Künstler*innen und ihre Werke. 

Lassen Sie sich überraschen.

Die Künstler*innen und ihre Werke im Park

in alphabetischer Reihenfolge

Herbert Baumann

Thorsten Bisby-Saludas

Utz Brocksieper

Reinhard Buch

Wolfgang Buntrock und Frank Nordiek

Rainer Fest

Herbert W. H. Hundrich

Jan Jastram

Juliane Jüttner

Ping Qiu

Thomas Radeloff

Marie Madeleine Saludas

Max Schmelcher

Wieland Schmiedel

Benjamin Schubert

Tina Schwichtenberg

Der Skulpturenpark

Der Skulpturenpark bietet auf ca 7500 qm Kultur in der Natur. Der Park ist „ein Ort zum Nachdenken, Innehalten und sehr inspirierend“ - schrieb bereits 2007 ein Besucher ins Gästebuch. Das gilt heute noch viel mehr. Denn 2016 wurde uns vom Landschaftspflegeverband Mecklenburger Endmoräne e.V. die Plakette "Natur im Garten" verliehen und im Juli 2017 nach intensiver Prüfung die Aufnahme in die Kategorie "Schaugärten" gewährt. Das heißt, der Park bietet auch den Gartenfreunden viele Attraktionen und Überraschungen - und zusätzlich die Begegnung mit Kunst. Umgekehrt können die Kunstfreunde - ganz nebenbei - die Liebe zur Natur entdecken. 

Den Besucher erwarten Skulpturen und Installationen ganz unterschiedlicher Art (inzwischen etwa 100). Die große Variationsbreite von Stilen, Formen, Größen und Materialien wird strukturiert durch Gruppierungen und thematische Räume.

Der Skulpturenpark und die dazugehörige Kulturhalle sind ein Langzeitprojekt, das kontinuierlich ausgebaut und erweitert wird und über die Kreis- und Landesgrenzen hinaus in einen Corso der Skulpturen rund um die RUHNER BERGE übergehen soll. Realisiert wurde diese Zielsetzung bereits in der Kreisstadt Parchim und in den Orten Siggelkow und Redlin.

Bildergalerie