Musikalische Grenzgänge

Viel Musik am Fuß der Ruhner Berge

Eldeblasorchester Lübz läutet 3. Musikfest zwischen Skulpturen und Zeichnungen ein.

Pampin. In diesem Jahr (2012) gibt es am 18. August von 15.00 bis 18.00 Uhr eine Neuauflage von „musicArt Ruhner Berge – musikalische Grenzgänge“ im kulturforum PAMPIN! Es ist bereits das dritte Musikfest, das von den drei Kreismusikschulen Perleberg, Joh. M. Sperger Ludwigslust und Parchim/Lübz in Zusammenarbeit mit dem Kulturforum auf die Beine gestellt wird. Im Skulpturenpark werden auf der Open-Air-Bühne das Eldeblasorchester Lübz e.V. sowie das Live-Sound-Orchester Perleberg zu erleben sein, zwei hochkarätige Ensembles mit einem umfangreichen Repertoire der Blas- und Unterhaltungsmusik. In der Kulturhalle stellen sich Solisten und kleinere Ensembles aus Ludwigslust und Parchim vor. Mit dabei sind das Ensemble Tutti dolce, das Jazztrio, ein klassisches Trio sowie das Gitarrenensemble aus Ludwigslust. Die Parchimer rufen wieder ein großes Blockflötenorchester zusammen und lassen Pianisten auftreten. In der Mitte des Nachmittags um 16.15 Uhr gibt es eine besondere Aktion aller Beteiligten: einen musikalischen Flashmob.

Die Veranstalter laden herzlich nach Pampin an die Landesgrenze zu Brandenburg ein. Die Musikschulen lassen sich durch die Grenze nicht hindern, sondern arbeiten und musizieren miteinander am Fuß der Ruhner Berge. Dem Publikum wird drei Stunden lang Musik nonstop geboten, in einem künstlerisch intensiv gestalteten Umfeld.

Das kulturforum PAMPIN präsentiert die aktuelle Doppelausstellung von Reinhard Buch – Zwischenspiel – und von Marion Stille – Strömungen.

Für das leibliche Wohl wird mit Kaffee, Kuchen, Würstchen vom Grill und verschiedenen Getränken gesorgt, Parkplätze sind ausreichend vorhanden. Der Eintritt beträgt 3 Euro, Kinder 1 Euro.

 

Volker Schubert