Wieland Schmiedel

Der Künstler und seine Werke im Skulpturenpark PAMPIN

Ausstellung 2010 ... Spannung in mir

... Spannung in mir... - dieser Titel verrät viel über den Künstler Wieland Schmiedel, der im Kräftefeld des "Erinnerns Heute für Morgen" lebt und arbeitet. 

Aus Anlass der Vergabe des Landeskulturpreises 2009 an Wieland Schmiedelehrt kulturforum Pampin den Künstler mit einer umfangreichen Ausstellung, die einen Quer- und Längsschnitt durch das komplexe Schaffenswerk zeigt.  

Schmiedel steht für eine Kunst ohne Schmuck und Schnörkel, für das Freilegen der Substanz. Seine Themen bewegen sich zwischen den existenziellen Dimensionen von Eros und Thanatos, Liebe und Leid, Verletzlichkeit und Tod, Unterdrückung und Macht. Seine Kunst setzt Zeichen gegen Passivität und Gewalt und steht für eine Kultur der Erinnerung und Wahrhaftigkeit.

Ausstellung im Skulpturenpark 2010

Für die Ausstellung im Skulpturenpark hat Wieland Schmiedel mit Unterstützung/Sponsoring der Firma Universalbau/Parchim die Installationen Fugenkreuz und Latente Gefahr vor Ort hergestellt. Diese Installationen befinden sich heute noch im Park und sind bereits weiter oben abgebildet. Zur Darstellung kommen hier nur die Objekte, die temporär zu Ausstellungszwecken präsentiert wurden.

Ausstellung in der Kunsthalle 2010