Rechtsform und Ziele

Das kulturforum Pampin ist eine gemeinnützige GmbH. Zweck der Gesellschaft ist die Förderung von Kunst und Kultur, Wissenschaft und Frieden, friedlicher Konfliktlösung und Gewaltprävention.

 Konkrete Projekte und Maßnahmen zur Verwirklichung der Ziele:

 • Kulturelle Bereicherung der Region durch KUNST und KULTUR in der NATUR:

-       Gründung des Skulpturenparks Pampin und der Kunsthalle (2007) 

-       ständige Erweiterung/Optimierung der Ausstellungsmöglichkeiten und Exponate

-       temporäre Ausstellungen, Vorträge und Lesungen

-       Konzerte – Musikalische Grenzgänge in Kooperation mit den Musikschulen der Landkreise Ludwigslust-Parchim (LK LUP) und Prignitz (seit 2010)

-       Corso der Skulpturen in Parchim (BUGA 2009) und in der Region RUHNER BERGE

-       Entwicklung einer grenzüberschreitenden Radwanderkarte RUHNER BERGE-ELDELAND mit kulturellen Sehenswürdigkeiten, erschienen im Verlag Public Press (2009)

-       Projekt „Lichtblicke“ in Kooperation mit dem Künstler H. W. H. Hundrich und der ABS/Parchim zur Unterstützung Parchims als Kreisstadt des Großkreises Südwestmecklenburg (2010)

-       Konzepte zur kulturellen Belebung ländlicher Räume

-       Initiierung und Koordination von Netzwerken – proREGIOaktiv - zur kulturellen Belebung ländlicher Räume unter dem Motto KULTUR in der NATUR

-       Workshops – z. B. „Kunst in der Pampa – Kann das Erfolg haben?“ (2014) und „StadtLandKunst“– Kunst im öffentlichen und ländlichen Raum (Sept. 2017)

-       Konzepte, Thesen, Impulse zur Förderung der freien Kunst-/Kulturszene (PAMPINER SIGNAL 2015)

-       Initiierung/Mitbegründung des Kunst- und Kulturrates des LK LUP (2014)    

• Beiträge zur Kultur des Friedens und der gewaltfreien Konfliktbewältigung:

-       Initiierung und Organisation der Ausstellung „gewaltfrei on tour – Konflikte im Alltag ohne Gewalt lösen“, die in 2 Iso-Containern im LK LUP von Schule zu Schule rollte (2008-14)

-       Entwicklung/Etablierung dieser Ausstellung als Online-Angebot  

-       Broschüre „gewaltfrei – Konflikte im Alltag ohne Gewalt lösen“ (2015) 

-       Aufbau des Präventionsforums zur Konfliktbewältigung und Krisenprävention (in Kooperation mit der Gemeinde, Schulen, Künstler*innen und Konflikttrainern)

-       Referat auf dem 17. Deutschen Präventionstag in München 2012

-       Entwicklung einer !Straßengalerie“ in Ziegendorf: Bestückung der Fenster/Türen leerstehender Häuser mit von Schülern unter künstlerischer Anleitung hergestellten Kunstwerken als Zeichen gegen Gewalt, mit dem Ziel Vandalismus zu verhindern und das Dorf attraktiver zu machen (seit 2015)

-       Aufbau des Archivs für Gewaltprävention, Konfliktbearbeitung und Friedenskultur 

-       Unterstützung von Anti-Gewalt-Projekten im Präventionsrat MV

-       Konzipierung und Etablierung einer Internetplattform Präventionskultur (2016) 

• Auszeichnungen/Würdigungen des kulturforums PAMPIN:

-       im EU-Förderkonzept GLES (2007-2013) des Landkreises Parchim als Leitprojekt  ausgewiesen

-       von der Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ (Schirmherr: der Bundespräsident) als ORT der IDEEN 2008 prämiiert

-       Verleihung der Ehrenamtsurkunde des Landes MV 2010

-       als einer von 100 Leuchttürmen in Westmecklenburg von der Hochschule Wismar ausgewiesen 2011

-       Großer Preis AKTIV EGEN GEWALT des Bündnisses für Demokratie und Toleranz 2011

-       Ludwig-Reinhard-Kulturpreis des LK LUP 2012

-       Präventionspreis des Landes MV 2015 (in Kooperation mit der Gemeinde Ziegendorf)

• Mitgliedschaft der Geschäftsführung (Prof. Dr. Wolfgang Vogt):

-       Vorsitzender der Arbeitsgruppe Jugendkriminalität des Präventionsrates MV

-       Stellvertretender Vorsitzender des Kulturrates im Kultusministerium MV

-       Sprecher des Kunst- und Kulturrates des LK LUP

-       LEADER-Lenkungsgruppe „Warnow-Elde-Land“      

• Mitgliedschaft in Vereinen/Verbänden:

-       sculpture network – internationale Internet-Plattform für dreidimensionale Kunst e. V.

-       Verband der Kunstmuseen, Galerien und Kunstvereine MV e. V.

-       Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin e. V.

• Förderungen (projektbezogen):

-      EU LEADER plus 2007

-      Kultusministerium MVine MV e. V.

-      Innenministerium (Prävention)

-      Landkreis Parchim

-      Sparkasse Parchim-Lübz

-      EU Soziale Teilhabe

Unsere Pampin-Story

Lesen Sie hier, wie wir in unserem Katalog unsere PAMPIN-Story erzählen. Sie erfahren, wie wir auf die Idee gekommen sind, eine gemeinnützige GmbH zu gründen und in der "Pampa" einen Skulpturenpark zu realisieren.